Niedersachen klar Logo

Barrierefreiheit

Unsere Aufgabe ist es, Menschen mit Behinderungen beim Besuch des Gerichts zu unterstützen.

Das Verwaltungsgericht Stade ist nicht vollständig barrierefrei. Bitte setzen Sie sich vor Ihrem Besuch mit uns in Verbindung, wenn Sie vielleicht Hilfe benötigen. Wenn Sie bereits im Gebäude sind und Hilfe benötigen, sprechen Sie bitte unsere Justizwachtmeisterinnen und Justizwachtmeister an. Diese sind Ihnen gerne behilflich.

Sie können den Eingang des Verwaltungsgerichts über eine gepflasterte Rampe erreichen. Der Nachtbriefkasten ist am Ende dieser Rampe auf der rechten Seite vor dem Behördeneingang zu finden. Die Eingangstür des Verwaltungsgerichts öffnet sich automatisch, wenn Sie den Schalter vor dem Nachtbriefkasten betätigen.

Besucherinnen und Besuchern mit einer Gehbehinderung empfehlen wir, unseren Aufzug zu benutzen.

Sitzungssaal 1 und 3 sind ebenerdig (bzw. über den Aufzug) zu erreichen. Vor dem Sitzungssaal 2 befinden sich Stufen. Für diese steht Ihnen ein Rollstuhllift zur Verfügung. Bei dessen Bedienung sind Ihnen unsere Justizwachtmeisterinnen und Justizwachtmeister gerne behilflich.

Im Haus ist eine induktive Höranlage vorhanden. Wenn Sie diesen Service benötigen, informieren Sie das Gericht bitte mindestens zwei Wochen vor dem Termin.

Eine barrierefreie Toilette befindet sich im zweiten Stock. Sie ist über unseren Aufzug zu erreichen.

Vor dem Haus befinden sich im öffentlichen Parkraum zwei Behindertenparkplätze.

Bei Fragen zur Barrierefreiheit im Verwaltungsgericht Stade wenden Sie sich bitte an den Geschäftsleiter Herrn Lemmermann (Tel.: 04141 / 406-275; E-Mail: vgstd-verwaltungspoststelle@justiz.niedersachsen.de).

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln